OS10-App: S10 Client für Slack

Trotz der stiefmütterlichen Behandlung von OS10 durch BlackBerry gibt es immer noch viele treue Nutzer, die das Betriebssystem mit seinen Stärken und der hohen Produktivität schätzen. Und es gibt immer wieder mal den ein oder anderen App-Schatz in der Blackberry-World zu entdecken. In dieser losen Serie stellen wir euch immer mal wieder eine solche App vor.

S10-Logo

Slack ist eine beliebte Chatanwendung für Teams. Sie beschleunigt die Teamkommunikation und ist durch ihre leichte Erweiterbarkeit für viele Aufgaben nutzbar.

Und tatsächlich findet sich mit der App "S10" ein nativer Client für Slack in der Blackberry World. Gerade hat die App ein komplette Redesign erhalten und die klassische OS10-Bedienung eingeführt.

S10 Screenshot 1

Der Client hat - das muss man natürlich sagen - nicht die umfangreichen Funktionen der offiziellen Apps für die anderen Plattformen, sie kommt aber schlank daher und ermöglicht zumindest, den Chatverläufen im Team zu folgen und mitzuchatten.

S10 Screenshot 2

Ich nutze die App gern für den schnellen Zugriff zwischendurch und um schnell mal in einem Chat zu antworten. Wer die erweiterten Funktionen von Slack nutzen will, muss wohl auf die Webversion oder eine Android APK zurückgreifen.

Link: S10 in der BlackBerry World

Livestreaming vom Treffen der BlackBerry User Group Kassel ab 13 Uhr

Heute ist ja bekanntlich unser 20. Treffen und diesmal werden wir für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, einen Facebook Livestream machen! Ihr könnt dann auch das neue DTEK50 mit uns zusammen anschauen und dazu Fragen stellen und mit uns diskutieren. Wir hoffen, dass die Technik im Café der Sol das dann auch mit macht und freuen uns auf euch. Bis nachher auf Facebook.

Bekannte BlackBerry Features jetzt für Android M Devices verfügbar mit HUB+

Wir haben schon lange darüber spekuliert, jetzt hat BlackBerry den Schritt getan und stellt mit dem HUB+ ein App-Bundle zur Verfügung, dass die bekannten Features von OS10 und dem Priv nun für alle Android Smartphones ab Android 6 (Marshmallow) zur Verfügung.

HUB+ im Playstore

BlackBerry HUB+ ist das erste reine Softwareangebot der neuen Mobile Solutions Group. Die Tools werden einfach über den Playstore installiert. Ruft man die App auf, kann man zunächst eine 30-Tage-Testversion der folgenden Komponenten installieren und nutzen: HUB, Kalender App und den bekannten Passwortkeeper. Nach dem Testzeitraum hat man zwei Optionen. Man kann die Apps kostenfrei weiter nutzen, allerdings erhält man dann von Zeit zu Zeit Werbeeinblendungen. Wer das nicht möchte, kann ein Abo für 99 Cent als In-App-Kauf abschliessen und erhält neben den genannten Programmen noch zusätzlich die BlackBerry-Apps für Kontakte, Aufgaben, Device Suche, Notizen sowie den Launcher.

Bei den eigenen Geräten von BlackBerry - also dem Priv und dem kommenden DTEK50 - sind diese Features natürlich weiterhin kostenlos enthalten.

Ich finde, dieser Schritt geht in die richtige Richtung und hoffe, dass die Funktionalität der Apps es vielen Anwendern die monatliche Zahlung wert sein wird. Ob die kostenlose Variante mit Werbeeinblendungen aktzeptiert wird, kommt wohl stark darauf an, wie die Werbung implementiert wird. Wir BlackBerry Nutzer wissen ja schließlich schon lange, was wir an HUB und Co. haben.

(Quelle: Inside BlackBerry)

BBUGKS-Live #10: Jubiläum, DTEK50 und Pokemon Go

Podcast Logo

Die BlackBerry-User-Group Kassel feiert ein kleines Podcast-Jubiläum. Wir veröffentlichen heute die 10. Ausgabe unseres Podcasts und sind froh und stolz, dass unser kleines Projekt bei unseren Hörern so gut ankommt. Vielen Dank für eure Unterstützung und euer Feedback. Das ermutigt uns, mit dem Podcast weiter zu machen.

Gerade am Tag der Aufnahme wurde von BlackBerry ein neues Android-Device angekündigt und ist auch ab sofort vorbestellbar: Das DTEK50. Olly und Mario sprechen natürlich schwerpunktmäßig über dieses neue Gerät in der Beerenfamilie.

Außerdem gab es noch einiges über Pokémon Go und andere Apps zu besprechen. Und wir möchten an dieser Stelle nochmals betonen, wie toll wir es finden würden, wenn das nächste Android-Device von BlackBerry physikalische Tasten hätte. ;-)

 

Links zum Podcast:

Download der Folge:

OGG: bbugks-live-010.ogg

MP3: bbugks-live-010.mp3

BBUGKS-Live #9: Enterprise, EMM, Android und was von OS10 übrig bleibt

Podcast Logo

Hurra, wir haben mal wieder einen Gast im Podcast. Oliver und ich konnten einen interessanten Podcast mit Ben von BB10QNX.de aufnehmen.

Ben ist Spezialist für Enterprise Mobile Management und somit bestens mit dem BES12 und der Einbindung von verschiedensten mobilen Betriebssystemen vertraut. Hieraus haben sich einige interessante Themen ergeben.

Natürlich kam auch der Wechsel von BlackBerry von OS10 zu Android zur Sprache und welche Zukunft OS10 gerade auch im Enterprise-Sektor noch haben wird.

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, mit Ben zu sprechen und ich denke, es war nicht das letzte Mal, dass wir ihn im Podcast dabei haben. Euch viel Spaß beim Hören der neuen Folge.

 

Links zum Podcast:

Download der Folge:

OGG: bbugks-live-009.ogg

MP3: bbugks-live-009.mp3

Wochenrückblick KW 19/2016, 09.-15.05.2016

Auch am Pfingstwochenende versorgen wir euch wieder mit News rund um BlackBerry. Viel Spaß.

Es gab einen Wechsel im Management von BlackBerry. Ralph Pini folgt Ron Louks als "Chief Operating Officer and General Manager for Devices". Olly hat das in seinem Blogbeitrag letzte Woche näher beleuchtet und auch ein Q&A mit dem neuen COO verlinkt.

Creative Technology und die US-Tochter Creative Labs, Hersteller der PC-Soundkarten Soundblaster, haben bei der US-Handelsbehörde International Trade Commission (ITC) eine Patentbeschwerde eingerichtet, von der auch BlackBerry betroffen ist. Es geht um ein Patent mit dem Titel „Automatische hierarchische Kategorisierung von Musik durch Metadaten", das der Smartphone-Hersteller verletzt haben soll. Creative reicht Patentklage gegen Blackberry, Lenovo und Samsung ein.

Das der Hub eines der besten Features unsers geliebten OS10 ist, haben mittlerweile auch andere Hersteller erkannt und versuchen, diese Funktionalität nachzubauen. Exclusive: BlackBerry Hub-like Samsung Focus app to debut with the Galaxy Note 6

Noch bis zum 26. Mai 2016 könnt ihr im Online-Shop von BlackBerry noch einige Schnäppchen machen: "May Madness" im Online-Shop von BlackBerry

Um BBM-Channel zu verwalten, kann man das Webtool "Channel Manager" von BlackBerry verwenden. Dies ist besonders nützlich, wenn mehrere Administratoren einen Channel bestücken. Nun wurde ein neues Feature freigeschaltet, mit dem man besser auf Statistiken der einzelnen Beiträge zugreifen kann. Einzelheiten dazu gibt es bei den Kollegen von BlackBerryBase: BBM Channel Manager erhält Statistik für einzelne Beiträge

Dann kam gestern in der BlackBerry Appworld noch ein kleineres Update des BBM für OS10 rein. In der Updatebeschreibung liest man, dass es sich um Fehlerkorrekturen und Geschwindigkeitsverbesserungen handelt. Es sind also keine neuen Funktionen enthalten.

Jetzt bleibt mir, euch noch ein schönes restliches Pfingstwochenende zu wünschen. Auf Wunsch eines einzelnen BBUGKS-Mitglieds soll ich noch erwähnen, dass der HSV dieses Jahr das Saisonziel der Triple-Relegation um sechs Plätze verfehlt hat. Herzliches Beileid. ;-)

Eure BlackBerry-User-Group Kassel 

(Quellen: bbugks.de, shop.blackberry.com, blackberrybase.net, zdnet.de, sammobile.com)

Wochenrückblick KW 15/2016, 11.-17.04.2016

Unser Wochenrückblick erscheint heute aufgrund von akuter Schreibfaulheit des Autoren etwas später, aber hoffentlich noch rechtzeitig, um euch mit den BlackBerry-Nachrichten der letzten Woche zu versorgen.

Zunächst sei uns ein Hinweis in eigener Sache gestattet. Am letzten Sonntag ist die neue Ausgabe unseres BBUGKS-Live Podcasts erschienen, wer ihn noch nicht gehört hat, hier geht es zur Folge Nr. 8.

Die originale Twitter App für OS10 hat ein größeres Update bekommen. So ist das 140-Zeichen-Limit bei DMs aufgehoben, das Fav-Sternchen ist jetzt ein Herzchen und die von Twitter nicht mehr gewünschten "Discover" und "Activity" Streams wurden entfernt. Laut Crackberry hat es wohl "versehentlich" auch die "Trending Toppics" erwischt, also eine Verbesserung auf der ganzen Linie. ;-)

BlackBerry kündigt relativ kurzfristig den sogenannten "Business Cloud Service", mit dem Kunden bisher einfach die Office 365 Cloud von Microsoft auf den BlackBerrys nutzen und verwalten konnten. Ab August wird dieser Service nicht mehr angeboten.

Android 6 für das BlackBerry Priv steht in den Startlöchern und über das Beta-Programm konnten sich interessierte Nutzer für eine frühzeitige Nutzung zum Testen der neuen Betriebssystemversion anmelden. Nun scheint es so, dass die ersten Beta-Tester das Update in den nächsten Tagen erhalten werden. Ich bin auf die ersten Erfahrungsberichte gespannt.

Der Aufreger der letzten Woche: Die kanadische Polizei kann BBM bzw. PIN-to-PIN Kommunikation mitlesen. Wie die Kollegen von vice.com berichten, hat wurde im Rahmen einer Aktion gegen die Mafia über einen längeren Zeitraum mehrere Millionen Nachrichten mitgelesen und analysiert. Nun ist es nichts neues, dass die normale BBM-Kommunikation nur durch einen globalen Schlüssel geschützt ist und somit zumindest von BlackBerry auf deren Infrastruktur mitgelesen werden kann. Eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung bietet derzeit nur das Produkt BBM-Protected, welches aber kostenpflichtig erworben werden muss. Der Bericht hat aber entsprechend hohe Wellen geschlagen und erneut wird das endgültige Ende von BlackBerry zelebriert.

Leider wird in den einzelnen Berichten vieles zusammengeworfen, was nicht zusammen gehört. Ich hoffe, ich finde in der nächsten Woche mal Zeit, dass alles mal zu sortieren und ordentlich in einem eigenen Beitrag aufzuarbeiten. Ein ganz guter Ansatz ist übrigens der Artikel von Heise zum BBM-Thema.

Zum Schluss gibt es noch einen Artikel auf dem hauseigenen Blog von Blackberry, in dem beschrieben wird, wie ihr euer Priv personalisieren könnt. Vielleicht ist da ja der ein oder andere neue Tipp für euch dabei.

So, und nun können wir zusammen den restlichen Sonntag genießen und uns auf die kommende Woche vorbereiten. Ich mache nachher noch den Grill an. :-)

Eure BlackBerry-User-Group Kassel 

(Quellen: bbugks.de, crackberry.com, vice.com, bb10qnx.de, blackberrybase.net, mobilegeeks.de, heise.de)

BBUGKS-Live #8: Daten, Fakten, Apokalypse

Podcast Logo

Oliver und ich haben endlich wieder etwas Zeit gefunden, uns für einen Podcast zu verabreden und über die aktuellen Ereignisse rund um BlackBerry zu quatschen.

In dieser Folge geht es um den BBM, Whatsapp, Facebook und die Quartalszahlen zum 1. April. Und auch um apokalyptische Blogposts. ;-)

Auch diesmal hatten wir im Vorfeld der Aufzeichnung wieder darum gebeten, uns Fragen und Themen mitzuteilen, die euch interessieren. Wir freuen uns, dass wir diesmal einiges an Feedback bekommen haben und hoffen, wir sind auf alle Fragen und Anregungen ausreichend eingegangen.

Und nun viel Spaß beim Hören der achten Folge unseres Podcasts! Natürlich gibt es auch weiterhin den RSS-Feed des Podcasts zur Nutzung in diversen Podcast-Apps.

 

Links zum Podcast:

Download der Folge:

OGG: bbugks-live-008.ogg

MP3: bbugks-live-008.mp3

BBM-Update schaltet bisher kostenpflichtige Funktionen für alle frei

BBM-Logo

Ein großes Update für den BlackBerry-Messenger wurde heute für die Plattformen OS10 und Android freigegeben. Mit dem Update können die Nutzer die Funktionen aus dem bisher kostenpflichtigen Zusatzabo "Privacy and Control" ab sofort kostenlos nutzen. Diese Funktionen sind:

  • Private Chats: Man kann mit seinen Kontakten einen Ende-zu-Ende verschlüsselten Chat starten.
  • Nachrichten zurücknehmen: In einem Chat können ein oder alle Nachrichten zurückgenommen, sprich gelöscht werden.
  • Begrenzte Nachrichten: Eine Nachricht kann so gesendet werden, dass sie für den Chatpartner nur für eine vorher festgelegte Zeit sichtbar ist.
  • Nachrichten bearbeiten: Nachrichten können nachträglich noch editiert werden.

Außerdem sind folgende neuen Funktionen enthalten:

  • Nachrichten an einen anderen BBM-Kontakt weiterleiten.
  • Nachrichten in Gruppenchats bearbeiten und zurücknehmen.
  • Eine oder alle Nachrichten in einem Chat nur vom eigenen Gerät löschen (bei allen anderen Chatpartnern bleiben die Nachrichten erhalten).

Gute Nachrichten für Nutzer des beliebten Messenger und ein feiner Zug von BlackBerry, dass die bisher kostenpflichtigen Privatsphäre-Funktionen nun allen Nutzern kostenfrei zur Verfügung stehen. Was meint ihr?

BlackBerry nimmt Stellung zum Ende des Facebook-Supports

Leider nimmt BlackBerry erst nach dem katastrophalen Update der Facebook-App Stellung zum Ende des nativen Supports des sozialen Netzwerken auf OS10.

Laut dem Artikel im Inside-Blog musste die Integration des Facebookkontos in OS10 beendet werden, weil die dafür nötige API von Facebook nicht mehr zur Verfügung gestellt wird. Dies ist übrigens angabegemäß auch der Grund, dass WhatsAPP zum Jahresende nicht mehr unterstützt werden kann.

Leider scheinen also BlackBerry da die Hände gebunden zu sein. Man habe zwar mit Facebook verhandelt, aber keinen Erfolg gehabt. Erneut beteuert man, dass man zu OS10 stehe und die Entwickler weiter unterstützen möchte. Auch suche man weiter intensiv nach einer Lösung für das Problem mit den beiden populären Apps.

Dann wollen wir mal glauben, dass das nicht nur Lippenbekenntnisse sind und das Beste für die Zukunft unserer OS10-Beeren hoffen. Wie gesagt finde ich es schade, dass diese Information erst jetzt im Nachhinein veröffentlicht wird. Man hätte einiges an Benutzer-Ärger vermieden, wenn man im Vorfeld schon die Hintergründe den Usern mitgeteilt hätte.

Übrigens: Ein weiteres Opfer der API-Politik des Facebookkonzerns wird Instagram sein. Ab dem 1.6.2016 ändert sich auch dort die API und verhindert den Zugriff auf den Nutzer-Stream. Somit werden native Instagram-Apps wie iGrann (pro) und Inst10 dann auch nicht mehr funktionieren.