Artikel mit Tag blackberry

Livestream zum Release des BlackBerry 'Mercury'

Am Samstag ist es endlich soweit und im Rahmen des Mobile World Congress 2017 wird das BlackBerry "Mercury" vorgestellt. 

CrackBerry stellt allen Interessierten einen Livestream von diesem Event zur Verfügung. Los geht es ab 19:00 Uhr EST in Barcelona und den Link zur Übertragung gibt es hier:

BlackBerry Mobile Livestream from MWC 2017

Wir wünschen euch viel Spass beim Ansehen des Livestreams und würden uns freuen, uns mit euch in unserem Forum vor, während und nach der Veranstaltung über eure Eindrücke und Meinungen auszutauschen!

Spezifikationen eines neuen BlackBerry geleaked

Im Rahmen der Lizenzvereinbarung mit der indonesischen Firma PT Tiphone Mobile Indonesia im September 2016 wurde auch über eine eventuelle Herstellung eigener BlackBerry für Indonesien berichtet. Nun wurden Spezifikationen über solch ein Gerät geleaked.

Das ganze läuft über ein Joint Venture mit der dafür gegründeten Tochterfirma  PT BB Merah Putih. 

Auf Twitter hat Roland Quandt einige Spezifikationen zu einem möglichen Mittelklasse-Modell veröffentlicht

Interessant ist die erwähnte Dual-Sim-Funktion.

Zudem bleibt abzuwarten, ob das Gerät auch in unseren Breitengraden erhältlich sein wird. Das BlackBerry Z3, ursprünglich auch nur für die Region Indonesien bzw. Indien verfügbar, konnte man nach einiger Zeit auch online erwerben und funktioniert auch in Deutschland. 

(Quelle: Twitter)

Deutschsprachige Videos vom BlackBerry Mercury

In den letzten Tagen wurde viel über das BlackBerry Mercury berichtet und einige Videos über das Gerät veröffentlicht. Hier kommen zwei auf deutsch! 

Vorstellung Mercury WinFuture:

Vorstellung Mercury TechStage:

Viel Spaß beim Ansehen! 

(Quelle: YouTube)

BlackBerry trifft mit TCL Communication weltweite Lizenzierungsvereinbarung zu  Smartphone-Software und Marken


Wie BlackBerry bekannt gab, wurde mit TCL Communication ein langfristiges Lizenzabkommen geschlossen.

Alle Einzelheiten könnt ihr der uns von BlackBerry zur Verfügung gestellten Pressemitteilung auf deutsch entnehmen:

WATERLOO, ON – 16. Dezember 2016 – BlackBerry Limited (NASDAQ: BBRY; TSX: BB) und TCL Communication Technology Holdings Limited („TCL Communication”) haben heute eine langfristige Lizenzvereinbarung bekanntgegeben, die den Übergang von BlackBerry hin zu einem Unternehmen für Sicherheitssoftware- und -Services beschleunigen wird.

Gemäß der Vereinbarung wird BlackBerry seine sichere Smartphone-Software- und Service-Suite, einschließlich der damit verbundenen Markenrechte an TCL Communication lizenzieren, welche wiederum das Design, die Fertigung, den Verkauf und den Kundenservice für die BlackBerry gebrandeten Mobilgeräte übernehmen wird. BlackBerry wird weiterhin all seine Sicherheits- und Softwarelösungen selbst entwickeln und kontrollieren, seine Kunden unterstützen und die zuverlässige BlackBerry-Smartphone-Software pflegen. TCL Communication wird sich um alle Verkaufs- und Vertriebsmaßnahmen kümmern und gemeinsam mit den bestehenden Verkaufsteams als weltweiter Vertreiber von neuen BlackBerry gebrandeten Mobilgeräten fungieren.

Vor kurzem gab BlackBerry einen Strategiewechsel bei seinen Mobilgeräten bekannt, um sich zukünftig auf die Softwareentwicklung konzentrieren zu können. Hierbei ist das Ziel, die sicherste und umfangreichste Software für Geräte weltweit anzubieten und gleichzeitig mit Dritten bei der Entwicklung von Hardware, dem Vertrieb und der Vermarktung der BlackBerry Mobil-Marke zusammenzuarbeiten. Die Vereinbarung mit TCL Communication ist die erste weltweite Lizenzvereinbarung von BlackBerry und baut die bestehende Partnerschaft weiter aus. Diese hat bereits die beiden Android-Geräte DTEK50 und DTEK60 mit einem von Kunden und Partnern geschätzten Sicherheitsstandard hervorgebracht.

„Wir bei TCL Communication wollen die besten Portfolio-Lösungen entwickeln und gleichzeitig die gleichberechtigte Unterstützung für Kunden und Geschäftsanwender sicherstellen, die der Kombination aus der Android-Plattform, der Integrität der BlackBerry-Geräte und derführenden Rolle der Marke im Bereich Sicherheit vertrauen,“ sagte Nicolas Zibell, CEO von TCL Communication. „Zusammen mit der BlackBerry Smartphone-Plattform wird diese Partnerschaft unsere Führungsrolle im weltweiten Mobil-Markt stärken.“ Die Partnerschaft zwischen TCL Communication und BlackBerry basiert einerseits auf den jeweiligen Führungspositionen im Bereich mobiler Kommunikation und andererseits auf der bereits existierenden Zusammenarbeit bei den DTEK50- und DTEK60-Geräten. Durch die Zusammenarbeit mit TCL Communication, dem viertgrößten Handset-Produzenten in Nordamerika und in den Top-10 weltweit nach IDC1, stellt BlackBerry sicher, dass seine gebrandeten Geräte weltweit verfügbar sind.

„Diese Vereinbarung mit TCL Communication markiert einen Meilenstein in unserer Strategie, den Fokus auf das Smarte im Telefon zu legen. Wir bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und eine Gerätesoftware auf einer Plattform, die mobile Nutzer bevorzugen und ihnen vertraut ist“, sagt Ralph Pini, Chief Operating Officer und General Manager of Mobility Solutions bei BlackBerry. „TCL Communication ist die natürliche Wahl, um unsere Software und die Marke BlackBerry weltweit zu lizenzieren. Wir haben mit ihnen bereits bei der DTEK-Serie von sicheren Smartphones erfolgreich zusammengearbeitet. Wir waren beeindruckt von ihrer Exzellenz in den Bereichen Hardware-Design, Entwicklung und Fertigung. Jetzt kombinieren wir unsere einzigartige Expertise bei mobiler Sicherheit und Software mit der großen Reichweite und dem breiten Kundenzugang von TCL Communication. Wir sind daher zuversichtlich, dass BlackBerry gebrandete Produkte, entwickelt und vertrieben von TCL Communication, die Bedürfnisse der BlackBerry-Nutzer ansprechen und die Verfügbarkeit von BlackBerry-Secure Produkten weltweit vergrößern werden.“ 

TCL Communication wird der exklusive weltweite Hersteller und Händler für alle BlackBerry gebrandeten Smartphones sein, mit der Ausnahme folgender Länder: Indien, Sri Lanka, Nepal, Bangladesch und Indonesien. Weitere Informationen über die geplanten Produkte und die Verfügbarkeit der Geräte werden in den kommenden Monat zur Verfügung gestellt. 

(Quelle: BlackBerry)

Das BlackBerry Mercury zeigt sich Teil 2

Schon seit einiger Zeit wird über das Erscheinen eines weiteren BlackBerry Smartphones mit der bekannt guten physischen Tastatur spekuliert. 

Meiner Meinung nach war dies aber nie nur ein Gerücht, sondern die Planungen zu dem Gerät schon lange weit fortgeschritten. Dazu passten auch die ersten veröffentlichten Informationen zu dem BlackBerry Mercury bereits im Juni 2016.

Damals wurden auch bereits Spezifikationen zu den inzwischen unter den Namen BlackBerry DTEK50 und BlackBerry DTEK60 erhältlichen Fulltouch-Smartphones gehandelt.

Die Hürde für die Veröffentlichung eines weiteren BlackBerry mit physischer Tastatur war die zwischenzeitliche Bekanntgabe, dass Blackberry seine Geräte zukünftig nicht mehr selber produzieren, sondern Forschung und Entwicklung zu Hardware-Design und eigenen Geräten an Lizenzpartner auslagern wird. Die Modelle DTEK50 und DTEK60 sind übrigens gelabelte Alcatel-Geräte. 

Doch welcher Hersteller hat heutzutage Smartphones mit physischer Tastatur im Repertoire, auf die BlackBerry aufsetzen könnte?

Und hier schließt sich der Kreis wieder. Denn bei dem BlackBerry würde es sich um einen weiteren "echten" BlackBerry aus eigener Herstellung handeln, da schon lange in der Pipeline! 

Erst diese Woche hat BlackBerry CEO John Chen gegenüber Bloomberg in einem Interview das Erscheinen eines solchen Modells bestätigt. 

Von daher sehen wir uns die bislang veröffentlichten Spezifikationen des BlackBerry Mercury doch noch einmal an:

  • Modellkennung: BBB100-1
  • Display: 4,5 Zoll
  • Format: 3:2
  • Betriebssystem: Android 7
  • 3GB RAM und 32 GB Speicher 
  • Akkuleistung: 3400 mAh
  • Fingerprintsensor
  • Kamera: 18 MP, Frontkamera: 8 MP
  • geplantes Erscheinungsdatum: 1. Quartal 2017 

Weitere Infos gibt es zudem auf Geekbench, denn dort tauchte es im Benchmark-Test auf. 

Spricht doch alles dafür, dass wir das Gerät demnächst in den Händen halten können, oder? ;)

(Quellen: geekbench, bloomberg.com, bbugks.de)

Preisreduzierung BlackBerry Passport

Neben dem BlackBerry PRIV ist auch das BlackBerry Passport im Rahmen der Aktion "Attraktiver August" im Shop von BlackBerry im Preis reduziert.

Die Preisreduzierung von 100,- EUR gilt für die Modelle in schwarz und weiss (449,- EUR statt 549,- EUR) und auch für das Passport in der Silver Edition (479,- EUR statt 579,- EUR). Den Rabatt gibt es bis zum 31.08.2016.

BlackBerry Passport

(Quelle: shop.blackberry.com)

 

BlackBerry Security Summit: Zusammenfassung und Keynotes

Diese Woche fand der BlackBerry Security Summit statt. Nachfolgend möchten wir euch Zusammenfassungen und Bildmaterial der Kollegen vor Ort zur Verfügung stellen. 

Leider konnten wir nicht live bei der BlackBerry Security Summit dabei sein, da wir kein Taxi nach New York bekommen haben.

Aber BlackBerry selber hat die Veranstaltung für alle Interessierten zusammengefasst:

BlackBerry Security  2016 Recap

Ein prominenter Redner auf der Bühne war der ehemalige Bürgermeister von New York Rudy Giuliani. Seht und hört euch an, was er zum Thema Sicherheit zu sagen hatte

Über neue Geräte wurde bekanntermaßen nichts bekannt gegeben. BlackBerry CEO John Chen äußerte sich zu den erneuten Nachfragen und stellte klar "BlackBerry will discuss new devices next week!"

Desweiteren kritisierte er die Medien wegen der permanenten Fragen nach neuen Geräten. 

"BlackBerry [...] has a great story to tell that has nothing to do with headsets!"

Chen weiter: "Reporters have conditioned [themselves] to ask me that question!

Auch von dem Auftritt von John Chen haben wir bewegte Bilder für euch

Warten wir also die nächsten Tage ab, was uns über die neuen Geräte mitgeteilt werden wird.

(Quellen: blogs.blackberry.com, crackberry.com, BlackBerry YouTube-Kanal)

BlackBerry Security Summit am 19. Juli 2016

Der BlackBerry-Sicherheitsgipfel findet auch in diesem Jahr statt. BlackBerry hat nun die vorläufige Partner- und Rednerliste veröffentlicht.

Am 19. Juli 2016 findet in New York der alljährliche BlackBerry Security Summit statt. Auch in diesem Jahr hat BlackBerry einiges auf die Beine gestellt und eine Vielzahl an Teilnehmern zur Veranstaltung geladen. 

Neben den Platinum bzw. Gold Partnern Samsung und Microsoft werden weitere 19 BlackBerry Partner vor Ort sein, wie BlackBerry auf dem hauseigenen Blog bekannt gab: 

"There are now 21 BlackBerry partners confirmed, including Platinum partner, Samsung, and Gold partner, Microsoft. Others include developers of apps for the Good Dynamics platform, channel partners, and integrators, among others. Our new partner additions are Aetherpal, Branchfire, Cell Trust, Entrust Datacard, Notate, Sentegrity, Swyft Mobile, SmartOffice, and Symphony. They join the partners announced in our first blog: Shafer Systems, ISEC7, InkScreen, Tango Networks, Artifex, Webalo, and Zimperium."

Die Rednerliste des Sicherheitsgipfels stellt sich wie folgt dar:

  • Sean Dastouri, Senior Security Architect for Microsoft
  • Jonathan C. Trull, Global Chief Security Advisor for the Microsoft Enterprise Cybersecurity Group
  • Joseph Sutton, Chief Technology Officer for Pershing Square Capital Management
  • Yisroel Hecht, former CISO for the New York City Department of IT and Telecommunications
  • Sam Phillips, CISO, VP and General Manager for Samsung Business Services
  • Tom Mooney, Cybersecurity Leader at Booz Allen
  • Peter Kaomea, CIO at Sullivan & Cromwell LLP
  • Richard Tam, Executive VP and Chief Administrative Officer, Mackenzie Health
  • Kathleen Lavoie, Chief Information Management and Privacy Officer at Grand River Hospital in Ontario, Canada
  • Mike Ahmadi, Global Director of Critical Systems Security, Synopsys Software Integrity Group

Seitens BlackBerry sind vor Ort:

  • Executive Chairman and CEO John Chen
  • CSO David Kleidermacher
  • COO Marty Beard
  • AtHoc President Guy Miasnik
  • SVP John Herrema
  • Certicom VP Jim Alfred
  • SVP Margaret Stuart
  • VP Laura Fay
  • VP Tim Choi
  • VP Frank Cotter
  • VP Alex Willis
  • Marketing Head David Wiseman
  • Android Phone Architect Daniel Major
  • among many others

Die vollständige Agenda, Redner und Partner findet ihr HIER ausführlicher. 

Solltet ihr am 19. Juli 2016 zufällig in New York sein, so registriert euch noch kurzfristig und schaut euch die Veranstaltung an. Die Adresse lautet Grand Hyatt New York, 109 East 42nd Street,New York, NY 10017. ;-)

(Quellen: blogs.blackberry.com, us.blackberry.com, cvent.com)

Die Produktion des BlackBerry Classic wird eingestellt

BlackBerry hat heute offiziell bekannt gegeben, dass die Produktion des BlackBerry Classic eingestellt wird. 

Über die Einstellung wurde schon seit ein paar Tagen spekuliert, heute nun hat dann Ralph Pini, seines Zeichens Chief Operating Officer and General Manager for Devices at BlackBerry, auf dem hauseigenen Blog den Gerüchten ein Ende bereitet. 

Unter der Überschrift Change is Only Natural: A Classic Model Makes Way begründet Pini die Entscheidung u.a. damit, dass das Classic die durchschnittliche Lebensdauer eines Smartphones auf dem heutigen Markt überschritten hätte. Zudem sei das BlackBerry Classic nicht mehr "state of the art" und BlackBerry möchte den Kunden etwas besseres anbieten können. 

"To keep innovating and advancing our portfolio, we are updating our smartphone lineup with state of the art devices. As part of this, and after many successful years in the market, we will no longer manufacture BlackBerry Classic. For many years, Classic (and its BBOS predecessors) has been in our portfolio. It has been an incredible workhorse device for customers, exceeding all expectations. But, the Classic has long surpassed the average lifespan for a smartphone in today’s market. We are ready for this change so we can give our customers something better – entrenched in our legacy in security and pedigree in making the most productive smartphones."

Das BlackBerry Classic wurde am 17.12.2014 weltweit veröffentlicht. Das Device bekam den von BlackBerry-Nutzern beliebten und mit dem Q10 entfallenen Tool-Belt zurück und sollte Nutzer "klassischer" BlackBerry Smartphones mit OS7 und älter abholen und zu den BlackBerry 10-Geräten bringen. 

Möchtet ihr euch noch ein BlackBerry Classic sichern, so wird dieses noch im ShopBlackBerry angeboten. Durch unseren Rabatt-Code ter6torzd erhaltet ihr das Gerät sogar mit 10% Preisnachlass! 

(Quelle: blogs.blackberry.com, Bild: BlackBerry)

Ralph Pini folgt Ron Louks als "Chief Operating Officer and General Manager for Devices"

Es gibt Neuigkeiten beim Personal von BlackBerry,  denn Ralph Pini ersetzt Ron Louks. 

Pini ist bereits seit 2012 bei BlackBerry, hinzugewonnen wurde er im Rahmen der damaligen Übernahme von Paratek Microwave Inc.. Als Nutzer eines Z30 ist man beispielsweise Nutzer eines Produktes von Paratek, denn in dem Device ist eine Paratek Antenne verbaut. 

Ron Louks kam im Januar 2014 zu BlackBerry, nachdem er von The OpenNMS Group zum Unternehmen aus Kanada wechselte. 

Den "Die-Hard"-BlackBerry-Fans wird die Nachbesetzung von Louks, die seitens BlackBerry nicht begründet oder kommentiert wurde, wohl gefallen. Steht Louks doch für den Wechsel hin zu Android und weg von BlackBerry 10 als Betriebssystem. 

Warten wir ab, was Ralph Pini alles umsetzen möchte und wird. Einen ersten Eindruck über ihn könnt ihr euch in einem auf dem hauseigenen Blog veröffentlichten Interview verschaffen:

Q&A with BlackBerry's New Devices Chief

Wir wünschen Ralph Pini ein gutes Händchen bei seinen Entscheidungen.

(Quelle: blogs.blackberry.com)