Ankündigung: 36. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel

Unser nächstes Treffen wird am Samstag, d. 22. August 2020, sein. 

Nach dem momentanen Stand wird die Sommer-Zusammenkunft als persönliches Treffen unter Einhaltung der Corona-Regeln und im Außenbereich des Café del Sol in Kassel zwischen 11 und 18 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns auf euch!

Eure BlackBerry-User-Group Kassel 

Alles etwas anders: 35. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel als Videokonferenz

BlackBerry und Headset

Die Zeiten sind besonders, das wissen wir alle. Am 20. Mai hatten wir eigentlich gemütlich zusammen im Cafe del Sol in Kassel bei unseren regulären Treffen sitzen wollen. Aber durch die Corona-Pandemie haben Olly und ich diesen Plan natürlich verworfen. Allerdings wollten wir das Treffen - gemäß unserem Mantra - nicht  ausfallen lassen.

Während der letzten Wochen haben viele im beruflichen Umfeld Bekanntschaft mit Videokonferenzen gemacht. Auch privat haben einige Gruppen, in denen ich aktiv bin (es gibt ein Leben neben dem BlackBerry ;-) ), ihre Treffen über Videokonferenzsysteme organisiert. Und so hatten wir uns dann kurzerhand entschlossen, auf unser BlackBerry-Treffen als Videokonferenz abzuhalten.

Es gibt dafür zum Glück mittlerweile einige freie Softwaretools, die man kostenlos auf einem eigenen Server installieren kann. Wenn man das nicht möchte oder kann, gibt es zum Glück eine ganze Reihe von Angeboten von Privatpersonen, Vereinen oder Computer-Clubs, die eine solche Plattform kostenlos anbieten. Wir haben uns für das Tool "Jitsi" entschieden, für das man ebenfalls viele kostenlose Server zum Mitbenutzen im Internet findet.

Die Teilnahme ist einfach über den Browser möglich (im Moment funktionieren Chrome/Chromium-basierte Browser am besten) oder man nutzt die Jitsi-Meet-App, die es für Windows, MacOs, Linux, Android und iOS gibt. Alle Teilnehmer sollten ein Headset benutzen und wer auch zu sehen sein möchte, muss eine Webcam am Rechner angeschlossen haben oder die Kamera seines Smartphones/Tablets nutzen.

Trotzdem war es natürlich für uns spannend, ob technisch alles beim Treffen funktionieren würde und wie viele Teilnehmer bei dem "Experiment" mitmachen würden. Am 20. Mai saß ich also gespannt schon ein paar Minuten vor dem offiziellen Beginn um 20 Uhr vor dem Rechner und betrat unseren vorbereiteten Videokonferenzraum. Kurz darauf kamen als erste Teilnehmer unsere Kollegen von der BlackBerry Base dazu, mit denen ich die Technik abchecken konnte. Im Laufe des Abend kamen immer mehr Teilnehmer hinzu, so dass Olly und ich uns in der Spitze mit 10 BlackBerry-Fans im Konferenzraum unterhalten konnten. Darunter waren Teilnehmer, die wir bei den letzten Treffen kennengelernt hatten und auch ein paar Mitglieder unserer Telegram-Gruppe, die wir bisher noch gar nicht persönlich gesehen hatten.

Neben den Themen rund um BlackBerry und Smartphones haben wir auch viel über die Technik rund um Videokonferenzen geredet und festgestellt, dass diese Form des Treffens, die uns momentan ja aufgezwungen ist, auch in Zukunft ein fester Bestandteil unserer Aktivitäten sein könnte. Die Fans der Brombeer-Geräte sind mittlerweile rar und über ganz Deutschland verteilt. Für viele lohnt sich die weite Anreise für ein kurzes Treffen am Abend nach Kassel einfach nicht. Über eine Videokonferenz hat man die Möglichkeit, von überall und auch kurzfristig an solchen Events teilzunehmen. Auch die Option, später dazuzustossen, wenn man es terminlich nicht pünktlich schafft oder den Termin vergisst (Gruß an Sven :-) ), ist gegeben. Wir werden also auch in Zukunft mal öfter solche Treffen per Videokonferenz anbieten.

Ein Highlight des Abends muss noch erwähnt werden. Olly führte uns virtuell durch seine BlackBerry-Sammlung. Überraschenderweise wussten doch viele der Teilnehmer gar nicht, dass Olly solch einen Schatz besitzt, obwohl es seit langem einen immer wieder aktualisierten Artikel dazu hier im Blog gibt. ;-)

Es wurde der Plan gefasst, wenn es die Umstände wieder zulassen, diese Sammlung eventuell auch mal live mit anschließender Grillparty zu besichtigen.

Der Abend war lang und hat mir sehr viel Spaß gemacht, auch von den Teilnehmern gab es viel positives Feedback. Wir werden also mal schauen, ob wir ein weiteres virtuelles Treffen bereits im Juni anbieten können. Für unser nächtes "reguläres" Treffen im August wünschen wir uns allerdings, dass wir wieder in gewohnter Weise zusammen sitzen können.

Ankündigung: 35. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel (Videokonferenz-Edition)

Wie ihr wisst, findet einmal im Quartal unser Treffen entweder in Kassel oder Fritzlar statt. Aufgrund der momentanen Situation ist ein Treffen in einem Lokal mit mehreren Personen aber noch nicht sinnvoll machbar.

Wir werden daher unser nächstes Treffen am Mittwoch, den 20. Mai 2020 ab 20 Uhr in Form einer Videokonferenz sozusagen aus dem Homeoffice durchführen.

Wir werden dazu einen frei nutzbaren Jitsi-Meet-Server nutzen. Die Teilnahme ist über Browser oder am Smartphone/Tablet über die Jitsi-Meet-App möglich.

Den Link zum Meetingraum werden wir am Dienstag in unserer Telegram- und Facebook-Gruppe veröffentlichen. Wer keinen der Dienste nutzt, kann uns auch eine E-Mail schreiben, dann schicken wir euch den Link auch gern zu (Eure E-Mail wird danach sofort wieder gelöscht).

Vielleicht werden wir so auch den/die ein oder andere(n) mal wieder sehen, der/die aufgrund der Entfernung ansonsten nicht an usneren Treffen teilnehmen kann. Wir freuen uns auf Euch.

Bis dann.

34. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel

34. Treffen - und erstmals saßen die Teilnehmer an zwei verschiedenen Tischen im Cafe del Sol in Kassel! Wie es dazu kam, wie unser Treffen gelaufen ist und wie es mit der BBUGKS und unseren Treffen weitergeht, erfahrt ihr nachfolgend weltexklusiv!

Pünktlich um 20 Uhr fand ich mich im Cafe del Sol in Kassel ein und konnte Mario und Manuel begrüßen, die bereits vor Ort waren. Nachdem die Getränkewünsche geordert sowie die Speisekarte noch nach Leckereien durchforstet wurde und erste Blicke das Unihertz Titan trafen stand plötzlich 15 Minuten nach Beginn des Treffens mit Konrad ein regelmäßiger Teilnehmer unserer Treffen vor uns und fragte, ob das denn der "BlackBerry-Tisch" sei, da an seinem Tisch im Cafe des Sol schon seit weit vor 20 Uhr zwei weitere Teilnehmer sitzen würden. Ihnen wurden andere Plätze zugewiesen und somit saßen erstmals Teilnehmer des Treffens an unterschiedlichen Tischen. Schnell fanden wir uns aber zusammen und noch während der Vorstellungsrunde, da mit Jan-Robin und René erneut neue BlackBerry-Freunde dabei waren, wurde der Anreisemeister ermittelt. 

Auch diesmal musste ich wieder staunen, welche Anfahrten die Teilnehmer unserer Treffen auf sich nehmen. So war Konrad aus Dresden angereist und blieb auch über Nacht in einem Hotel in Kassel und Jan-Robin musste nach dem Treffen wieder nach Bochum fahren! Da wurden die Anreisen von Mario, Manuel und René, die allesamt aus der Umgebung von Kassel stammen und ebenfalls beachtlich sind, mal locker pulverisiert! 

Alle hatten wir gemeinsam, schon seit über 10 Jahren Geräte mit dem BlackBerry-Logo zu nutzen und stellen sich natürlich nach der Meldung über das Ende der Partnerschaft zwischen BlackBerry und TCL die Frage, wie es nun weitergeht und welche Alternativen es für uns, die wir nunmal Anhänger von physischen Tastaturen sind, so gibt. 

Da ich mit dem Unihertz Titan eine mögliche Alternative dabei hatte, konnten die Teilnehmer des Treffens dieses in Ruhe betrachten, in der Hand halten, darauf tippen und erfahren, ob dieses Gerät denn etwas taugt. Ich habe das Titan nun seit vier Wochen und kannte schon einige Reaktionen auf das Smartphone. Auch hier waren diese nicht anders. Das Unihertz Titan hat was, allerdings war  es allen für ihren Alltag zu groß und zu schwer.

Ich zitiere hier stellvertrend einmal René:

Ein gut benutzbares Gerät, aber schlicht zu schwer. Ich hätte auch Angst damit einen PKW auf dem Parkplatz oder meine Hauseingangstür oder einen handelsüblichen Leopard II zu beschädigen, wenn ich aus Versehen mit dem Titan dagegen stoße! Ich denke mal, das Titan wird wirklich einzeln aus einem ganzen U-Boot gefräst!

Somit mussten wir uns weiter über Alternativen Gedanken machen. Mario berichtete vom Cosmo Communicator, Jan-Robin von seinen Erfahrungen mit Samsung, Manuel konnte etwas zu Problemen mit den Akkus der iPhones bei älteren Geräten bzw. bei längerfristiger Nutzung beisteuern, um Palm ging es irgendwie immer und so blieb am Ende doch die Frage offen, was man nun zukünftig machen sollte. Wie auch in diversen Foren scheint ein Samsung S10 oder Note 10 mit den BlackBerry-Anwendungen für Android neben der Verwendung der BlackBerry-Smartphones bis zum Auseinanderfallen die am häufigsten genutzte Option zu werden. 

Auch wenn wir nicht in Tränen ausgebrochen sind, so wurde doch viel über verpasste Chancen von BlackBerry gesprochen. Auch, dass das Unternehmen mit seinen Smartphones oft der Zeit voraus war, dieses aber nicht gewinnbringend vermarktet hat, wurde angesprochen. Das PlayBook war ebenso Thema wie BB10, BlackBerry Cyclone oder, oder, oder... 

Wie in der Vergangenheit auch, gab es einige Tipps und Tricks bei der Nutzung unserer Beeren und entsprechenden Austausch darüber, so dass die Nutzung von nun an noch mehr Freude machen wird! 

Eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird ist, was denn aus der BBUGKS und den Treffen wird, wenn die Geräte endgültig vom Markt verschwinden werden, es keine Updates mehr gibt, etc. 

Nun, Mario und ich haben uns darüber während des Treffens ausgetauscht und sind uns einig, dass unsere Treffen auch in Zukunft stattfinden und wir diese nicht einstellen werden. Wir werden auch eine weitere Folge unseres Podcast aufzeichnen, Gesprächsstoff haben wir ja jetzt. 

Wenn man aber bedenkt, dass immer häufiger die Geräte anderer Hersteller in den Fokus rücken, müssen wir uns weiter öffnen und möchten uns auch breiter aufstellen. Von daher würden wir uns zukünftig sehr freuen, auch Nutzer mobiler Endgeräte anderer Marken und Hersteller  bei unseren Treffen begrüßen zu dürfen. Wie und ob sich das in Zukunft auf unserere Artikel, etc. auswirkt, dass wird dann die Zukunft zeigen. Die Fahrten, die die Teilnehmer unserer Treffen auch unter der Woche auf sich nehmen zeigen deutlich, dass Interesse an unseren Aktivitäten besteht. Und vielleicht können wir zukünftig auch wieder mehr Teilnehmer aus Kassel und Umgebung motivieren, uns einmal kennenzulernen. 

Wie immer hat auch dieses Treffen sehr viel Spaß gemacht! Ich möchte mich ganz herzlich bei euch allen für den schönen Abend bedanken und freue mich schon sehr auf die nächste Zusammenkunft im Mai 2020! 

Ankündigung: 34. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel

Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch, d. 12.02.2020 ab 20:00 Uhr statt!

Bei diesem Treffen werden wir euch das Unihertz Titan vorstellen. Über dieses Smartphone haben wir bereits ausführlich berichtet, es einmal selber in der Hand zu halten ist aber etwas ganz anderes. 

Der Ort des Treffens wird das Cafe der Sol in der Göttinger Straße 33, 34123 Kassel sein. 
 
Ein Tisch ist für uns reserviert und solltet ihr uns nicht gleich entdecken, dann fragt das Personal einfach nach dem Tisch für BlackBerry.
 
Wir freuen uns auf das Treffen und auf eure Teilnahme.
 
Also, bis bald!
 
Eure BlackBerry-User-Group Kassel

33. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel

Am Mittwoch, d. 13.11.2019, fand in Fritzlar das inzwischen 33. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel statt. Traditionell treffen wir uns im November dort im Brauhaus 1880.

Die Freude, uns dort als Gäste begrüßen zu dürfen, war überschwenglich. Dies merkte man daran, dass sich die Bedienungen 10 Minuten lang nicht einigen konnten, wer von ihnen die Ehre bekommen sollte, uns zu begrüßen und einen Tisch zuzuweisen. Eine Dame konnte uns dann aber doch nicht mehr länger ingnorieren und mit einem freundlichen "Mir egal, wo Sie sich hinsetzen! Es sind doch Tische frei!" durften wir dann einen Platz einnehmen. 

Überrascht über ihre spontane Kontaktaufnahme hat sie es leider auch versäumt, die Getränkewünsche zu notieren. Aber wir haben auch nur nach einem Tisch gefragt, also unser Fehler. Woher sollte die Dame auch wissen, dass man in einem Brauhaus etwas trinken möchte. 

Sehen wir es positiv. Da Michael und ich 15 Minuten vor Beginn des Treffens vor Ort waren, mussten wir zumindest nicht überlegen, wie wir die Zeit bis zum Anfang überbrücken. Die Dame hat dann, mit Sicherheit um uns den Rest des Abends bedienen zu dürfen, andere Gäste mit Kaltgetränken überschüttet, so dass sie zu diesen Gästen nicht mehr hin musste.

Zum Treffen kamen auch Mario und Manuel, so dass beim Treffen vier der Urgesteine und Mitglieder der ersten Stunde vor Ort waren. 

Selbstverständlich ging es auch diesmal wieder um BlackBerry, insbesondere die aktuellen und zukünftigen Geräte sowie die anstehenden Updates auf Android 9 und 10 wurden ausführlich besprochen. Als diese drei Minuten dann vorüber waren, sprachen wir viel über andere Themen.

Hervorzuheben sind dabei der Austausch über 

  • Autofahrer, die zu dicht und langsam vor einem herfahren
  • darf einem das Licht der Lichthupe aus dem Rückspiegel des vor einem fahrenden Autos blenden oder ist das vom Fahrer vor einem schon Nötigung?
  • Support von Kunden im Bereich elektronischer Zahlungsverkehr
  • was macht eigentlich die Familie und warum werden Kinder so schnell älter und groß, während man selber jung, gutaussehend und schlank bleibt?

Ihr seht, auch diesmal hatten wir wieder einen lustigen Abend mit einem bunten Strauß an Themen und es lohnt sich, dabei zu sein! 

Anzumerken bleibt noch, dass die Dame aka Bedienung dann nur noch selten und auf freundliches Winken hin an unseren Tisch kam. Unser Tisch wurde aus unerfindlichen Gründen von ihrem Kollegen übernommen, der mir letztes Jahr schon sehr negativ aufgefallen ist, da er damals mitteilte, jetzt Fan des FC St. Pauli Hamburg und nicht mehr Anhänger des Hamburger SV zu sein, was aus meiner Sicht gar nicht geht und die Bereitschaft, dieses Etablissement weiter zu besuchen, stark bis hin ins negative reduziert hat. Aber dies ist nur meine persönliche Einschätzung. ;-)

Unser nächstes Treffen wird dann im Februar des Kalenderjahres 2020 in Kassel stattfinden. Bis dahin wünschen wir euch alles Gute und wir sehen uns dann im nächsten Jahr wieder!

Eure BlackBerry-User-Group Kassel

Ankündigung: 33. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel

Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch, d. 13.11.2019 ab 20:00 Uhr statt!
 
Der Ort des November-Treffens wird traditionell das Brauhaus 1880, Auf der Lache 4 in 34560 Fritzlar sein.
 
Ein Tisch wird für uns reserviert sein und solltet ihr uns nicht gleich entdecken, dann fragt das Personal einfach nach dem Tisch für BlackBerry.
 
Wir freuen uns auf das Treffen und auf eure Teilnahme.
 
Also, bis bald!
 
Eure BlackBerry-User-Group Kassel

Bericht zum 32. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel

BlackBerry Smartphones mit TastaturMacht einen Samstagstermin, haben sie gesagt. Dann kommen wir alle, haben sie gesagt.

Und so wurde das 32. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel das Treffen mit den bisher meisten Teilnehmern und es war teilweise sehr schwer, am von uns reservierten Tisch noch einen Platz zu ergattern.

Tja, mit diesen Worten hätte ich den Bericht zu unserem jährlichen Samstagstreffen gern angefangen, letztlich kam es jedoch anders...

Insgesamt 17 Personen hatten sich bei Olly gemeldet und angekündigt, dass sie zum Treffen kommen wollten. Leider flatterte ab Donnerstag auf Nachfrage eine Absage nach der anderen bei uns rein. Unser Credo ist allerdings, dass wir das Treffen immer stattfinden lassen, also haben wir uns auch diesmal nicht abschrecken lassen. Ich saß also pünktlich um 11 Uhr im Cafe del Sol und wartete auf zwei Teilnehmer von außerhalb, die bereits am Freitag anreisen und in Kassel übernachten wollten. Olly holte noch Sven vom Bahnhof ab, der aus Aschaffenburg mit dem Zug anreiste.

Als die beiden bei mir im Cafe del Sol eintrafen, musste Olly uns leider mitteilen, dass die beiden "Übernachtungsgäste" aus beruflichen Gründen doch nicht anreisen konnten. Es sah also aus, als ob wir das Treffen zu dritt bestreiten sollten.

Da es am Samstag sehr heiß werden sollte, verlegten wir uns kurzerhand von unserer langen Tafel im Innenraum an einen kleineren Tisch im Außenbereich auf der Terasse. Witzigerweise war dies der gleiche Tisch, an dem Olly und Michael mich vor Jahren bei meinem ersten Treffen mit den beiden empfangen hatten.

Sven und der Keller

Wer Sven kennt weiß, dass die nicht anwesenden Teilnehmer einiges zu verpassen hatten. So nach und nach holte er seinen "Gerätefuhrpark" aus der eigentlich hierfür viel zu kleinen Tasche. Der Vergleich zur Tasche von Newt Scamander im Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind lag so nahe, so dass den Rest des Tages immer mal wieder der Satz "Ich hole nochmal was aus dem Keller." fiel. Und der Keller war groß und voller Überraschungen.

Nachdem wir uns kurz über die spärlichen Neuigkeiten und Spekulationen zum Thema BlackBerry ausgetauscht hatten - das dauerte nicht sehr lang, weil es einfach dazu momentan nicht viel auszutauschen gibt -, machten wir uns daran, neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Wir drangen dabei in Galaxien vor, die nie ein BlackBerryaner zuvor gesehen.... Ähm, lassen wir das.

Smartphones und Tablets auf einem Tisch

Android-Alternativen

Als erstes schauten wir uns ein Sony Xperia mit Sailfish OS an. Dieses alternative Betriebssystem für Android-Smatphones bietet eine interessante Bedienungs-Philosophie, die stark an unser altes OS10 (Sven würde sagen, an Palm WebOS) erinnert. Eine spannende Alternative, die auch viele native Apps für den täglichen Gebrauch bietet.

Außerdem hatte Sven ein OnePlus One dabei, dass er komplett Google-frei installiert hatte. Das erfordert schon großen Aufwand, einen hohen Lernwillen und auch einige Kompromisse. Allerdings hat man dann ein Smartphone, über dass man wirkliche Kontrolle hat und das nicht nach Hause telefoniert.

Angebissenes Obst

Auch Apple-Geräte hatte Sven im Keller und wir diskutierten ausgiebig über Workflows, Apps, Clouds und welche Gerätestrategien man für dienstliche und private Technik so haben kann.

Zwischendurch gab es, wie vom Cafe del Sol gewohnt, leckere Schnitzel, Burger und das ein oder andere Kaltgetränk. Und so verging der Tag trotz unseres anfänglichen Frusts ob der niedrigen Teilnehmerzahl doch wie im Flug. Um 16 Uhr kam sogar noch ein weiterer Teilnehmer vorbei und auch er wurde noch kurz über den neuesten Stand in Sachen BlackBerry und über Svens Keller informiert.

Sven und Olly machten sich dann um kurz vor 17 Uhr auf den Weg zum Bahnhof und um 17.30 Uhr beendeten wir das diesjährige Samstagstreffen. Der Ärger und die Enttäuschung über die vielen Absagen hing zwar den ganzen Tag über etwas in der Luft, aber mir hat das Treffen trotzdem unheimlich Spaß gemacht. Die Fachsimpeleien über alle möglichen Technik-Gadgets, gemeinsames Lachen, Essen und Trinken sind es schließlich, was so ein Treffen ausmacht, egal wie viele Teilnehmer dabei sind.

Wer nicht dabei war, hat auf jeden Fall etwas verpasst.

Ankündigung: 32. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel

Es wird Zeit für unser nächstes Treffen!
 
Und wie bereits angekündigt, findet dieses Treffen an einem Samstag statt, damit erneut möglichst viele von euch daran teilnehmen können! 
 
Selbstverständlich werden wir wie immer alle aktuellen BlackBerry-Smartphones vor Ort haben, damit ihr diese einmal live während der Veranstaltung ausprobieren könnt.
 
Der Termin des Treffens ist am
 
Samstag, d. 24.08.2019
 
und wir treffen uns wieder im Café del Sol in der Göttinger Straße 33, 34123 Kassel.
 
Wir werden, wie auch in den Vorjahren, von 11 bis 18 Uhr dort sein, so dass in diesem Zeitraum jeder wie es zeitlich passt kommen und gehen kann.
 
Damit wir entsprechend reservieren können, wären wir über eine Info über eure Teilnahme im Vorfeld sehr verbunden! 
 
Und solltet ihr Vorschläge oder Wünsche für die Veranstaltung haben, dann lasst uns diese doch bitte ebenfalls wissen. 
 
Wir freuen uns auf euch und ein erneut interessantes Treffen!
 
Bis bald
 
Eure BlackBerry-User-Group Kassel

31. Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel

Internationales Treffen der BlackBerry-Leidenschaft

KASSEL, Cafe del Sol

Am Mittwoch, d. 15.05.2019, fand in Kassel ein weiteres reguläres Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel statt. Beobachtern und Teilnehmern dieser Zusammenkunft wird dieser Tag in unvergesslicher Erinnerung bleiben!

BlackBerry, ein aus Kanada stammendes Unternehmen, war vor einigen Jahren noch Marktführer in Sachen Smartphones. In den letzten Jahren hat das aktuell von John Chen geleitete Unternehmen einen Wandel hin zu einem Software-Unternehmen vollzogen und sein ursprüngliches Kerngeschäft aufgegeben.

Nur noch selten erblickt man Nutzer, die BlackBerry-Smartphones in Betrieb haben. Im nordhessischen Kassel allerdings sind bei einigen Leuten die Uhren scheinbar stehen geblieben, denn sie nutzen weiter Smartphones im BlackBerry-Design und bevorzugen das Tippen von Texten auf physischen Tastaturen anstatt auf Glas.

Dieses Verhalten führt dazu, sich bei regelmäßigen Treffen oder auf Blogs und Foren auszutauschen. Und immer wieder sind bei solchen Veranstaltungen laut Insiderinformationen außergewöhnliche Begebenheiten zu beobachten, die für eine ungewöhnliche Leidenschaft rund um das gemeinsame Hobby "BlackBerry" sprechen.

So trafen bei den Verantwortlichen dieser vierteljährlichen Veranstaltungen im Verlauf des Tages leider krankheitsbedingte Absagen ein, was u.a. die Anreise eines Teilnehmers aus Bochum nicht möglich machte.

Zum Glück konnten Mario und Olly Bernd aus Köln, der international durch BlackBerryBase bekannt ist und anstatt nach erledigter Arbeit von Magdeburg aus nach Hause zu fahren den Weg nach Kassel auf sich genommen hat, begrüßen. Den ganzen Tag haben sich Mario und Olly von der BBUGKS schon auf ein Wiedersehen gefreut und voller Bewunderung auf die Wege von Bernd geschaut, die er für die Teilnahme am Treffen auf sich genommen hat.

Beim Treffen war mit Albert auch ein neuer Teilnehmer dabei. Bei der Begrüßung und der Frage nach dem Wohnort war Olly und Mario die deutliche Überraschung der Antwort anzumerken.

Albert hat, um bei einem Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel dabei sein zu können, die Anreise aus Budapest / Ungarn auf sich genommen und ist zudem der erste Gast, der extra mit dem Flugzeug angereist ist. Unglaublich! 

Albert ist laut Recherchen von Budapest aus 1:15 h mit dem Flugzeug nach Frankfurt geflogen, hat sich am Flughafen einen Leihwagen gemietet und ist drei Stunden nach Kassel gefahren. Nach einer Stadtrundfahrt ging es dann für ihn ins Cafe del Sol.

Durch den Blog und die sozialen Medien waren Mario und Olly Albert bereits bekannt. Gerne wollte er auch Bernd von BlackBerryBase kennenlernen - der gestern auch dabei war! Albert war sehr erstaunt, alle drei am Tisch sitzen zu haben und so entwickelte sich trotz kleiner Runde ein reger Austausch rund um "BlackBerry".

Es ging um BlackBerry-Smartphones von früher,  wie man zu BlackBerry gekommen ist und welche Geräte man heute nutzt. Alternativen zu BlackBerry scheinen den Teilnehmern nicht bekannt zu sein.

Die Teilnehmer haben sich desweiteren über die verschiedenen sozialen Medien, berufliche Netzwerke - und natürlich den BlackBerry Messenger ausgetauscht.

Die Themen Messenger im Allgemeinen und BBM bzw. BBM Enterprise nahmen eine Menge Zeit an diesem kurzweiligen Abend ein.

Albert und Bernd war die Leidenschaft für BlackBerry deutlich anzumerken und es war hoffentlich nicht das letzte Treffen in dieser Konstellation.

Gestärkt und mit neuen Shortcuts auf dem Keyboard ausgestattet traten die BlackBerry-Liebhaber gegen 22:30 Uhr die Abreise an. Für Olly ging es nur in einen anderen Ortsteil von Kassel, für Mario nach Bad Zwesten, für Bernd noch nach Köln und für Albert Richtung Süden in ein Hotel, bevor es für ihn am nächsten Morgen nach Frankfurt weiterging.

Trotz der kleinen Runde war dieses Treffen einzigartig, so das Feedback aller Teilnehmer gegenüber der hiesigen Presse. 

Wer auch einmal bei einem Treffen der BlackBerry-User-Group Kassel dabei sein möchte: Die Treffen der BBUGKS finden alle drei Monate statt und werden auf dem Blog bekannt gegeben. Die Teilnahme ist kostenlos, erfolgt ohne Anmeldung und dient dem Austausch zum gemeinsamen Hobby. 

P.S.: Albert, nochmals vielen Dank für Deine Anreise, Deine Gastgeschenke, Deine sympathische Art und die Einladung zu diesem Abend! 

Eure BlackBerry-User-Group Kassel