BlackBerry Passport SE für 149,- EUR bei MediaMarkt

MediaMarkt hat immer wieder mal das BlackBerry Passport in der Silver Edition im Angebot. 

Aktuell könnt ihr es dort für nur 149,- EUR erwerben:

BlackBerry Passport SE 

(Quelle: MediaMarkt.de)

BlackBerry PRIV für 285,- EUR bei notebooksbilliger.de

Das BlackBerry PRIV wird aktuell bei notebooksbilliger.de für nur 285,- EUR angeboten!

Hier geht es zum Angebot:

BlackBerry PRIV

(Quelle: notebooksbilliger.de)

BlackBerry Mobile Teaser zur IFA 2017

BlackBerry Mobile hat einen Teaser mit einer Ankündigung zur IFA in Berlin veröffentlicht 

Sieht so aus, als würde zur vom 01. bis 06. September 2017 stattfindenden IFA das BlackBerry KEYone Limited Edition Black vorgestellt. 

(Quelle: YouTube)

BlackBerry Smartphone Support

BlackBerry Mobile hat Hotlines und Adressen zur Verfügung gestellt, sollte es zu Problemen mit den von BlackBerry Mobile vertriebenen Geräten kommen. 

Für Deutschland gilt die Servicenummer 

08006271070

erreichbar von Montag bis Samstag von 9 - 21 Uhr. 

Als Servicecenter ist die 

Protel Telekommunikation GmbH

Hinter der Jungenstrasse1

56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 261 927 90-0

aufgeführt.

Alle Servicenummer und -center findet ihr HIER.

(Quelle: blackberrymobile.com)

Update Registerkarte "Produktivität" auf Version 1.1.1.1347

Die Registerkarte "Produktivität" hat ein Update erhalten.

Nachdem das letzte Update vom Juni 2017 ein Rückschritt der Anwendung war, hat BlackBerry auf einige Kritikpunkte reagiert und diese ausgeräumt bzw. (wieder) eingebaut. 

Neue Funktionen:

• Jetzt wieder mit extra Registerkarte für Aufgaben
• Registerkarte "Produktivität" im Querformat ausgeblendet
• Fehlerbehebungen und kleinere Verbesserungen

Ihr findet das Update HIER im Google Play Store. 

(Quelle: Google Play Store)

BlackBerry KEYone Limited Edition Black in Indien gelauncht

In Indien wurde heute das BlackBerry KEYone in einer limitierten Edition Black gelauncht.

Wie wir schon vorab mitgeteilt hatten, hat das schwarze KEYone gegenüber der silbernen Variante 64 GB statt 32 GB Speicher, 4 GB RAM statt 3 GB RAM und Dual-SIM 4G.

Ab dem 08. August wird das Device exklusiv für umgerechnet ca. 530,- EUR bei Amazon India verkauft. Für das Gerät verantwortlich ist der BlackBerry Lizenznehmer Optiemus Infracom.

Auf der Produktseite könnt ihr euch das BlackBerry KEYone Limited Edition Black von allen Seiten in der 360 Grad-Ansicht ansehen.

(Quelle: blackberrymobile.in) 

Gerücht: Erscheint ein BlackBerry KEYone in schwarz?

Seit dem Wochenende wird über den Release eines BlackBerry KEYone in schwarz spekuliert. 

Wie BerrySocialBr über ihren BBM-Kanal C00491F0B berichten, soll die "Black Edition" des KEYone bereits im Oktober erscheinen.

Im Gegensatz zum aktuellen KEYone soll die Ausstattung besser sein und das Gerät mit 64 GB Speicher und 4 GB RAM daher kommen. Die aktuelle Version bietet 32 GB Speicher und 3 GB RAM. 

Auf dem chinesischen Mikroblogging-Dienst "Weibo"tauchte ebenfalls ein Foto eines KEYone komplett in schwarz auf:

Bleiben wir mal gespannt, ob sich die Gerüchte bewahrheiten.

Ich persönlich hätte nichts gegen diese Edition des KEYone, habe ich doch im Oktober Geburtstag. ;-)

UPDATE Es wird konkreter: UTBBlogs

(Quelle: BBM Chanel BerrySocialBr C00491F0B, weibo, utbblogs.com)

Vorstellung des BlackBerry KEYone durch Henning van der Linde, Sales Manager Germany & Central Europe bei TCT Mobile Germany

Henning van der Linde, Sales Manager Germany & Central Europe bei TCT Mobile Germany GmbH, stellt in einem Gespräch mit der "Blogger-WG" das BlackBerry KEYone detailiert vor.

Das ganze steht unter dem Thema "Mobil arbeiten mit dem Smartphone". Henning van der Linde geht deshalb besonders auf die Features des KEYone ein, die dieses ermöglichen

Viel Spaß beim Anschauen!

Den Artikel zum Video findet ihr übrigens auf Allround-PC.com.

(Quelle: YouTube, Allround-PC.com)

Secret Codes des BlackBerry KEYone veröffentlicht

Das BlackBerry KEYone ist seit Mai 2017 in Deutschland verfügbar und die Tech-Szene beschäftigt sich viel mit dem Gerät. Regelmäßig erscheinen Test- und Erfahrungsberichte über das BlackBerry KEYone.

Blogger-Kollege Daniel Behrendt von TechExplorer.de wurde das BlackBerry KEYone zur Verfügung gestellt, um es auf Herz und Nieren zu testen. Heute konnte er für alle, die sich detaillierter mit dem Device beschäftigen möchten, Secret Codes veröffentlichen. 

Zum Artikel geht es hier hier entlang:

BlackBerry KEYone Secret Codes - Versteckte Testmenüs und mehr

Hinweis: Die Anwendung der Codes erfolgt auf eure eigene Gefahr!

(Quelle: TechExplorer.de)

Gastbeitrag: Tablet oder nicht!?

Box hat einen weiteren Beitrag für uns geschrieben. Diesmal geht es um "Tablet oder nicht... das ist hier die Frage". Und natürlich ist auch ein BlackBerry Thema! Vielen Dank an Box und euch viel Spaß beim Lesen! 

Wieder einmal stand ich im ersten von drei Läden um mir Tablets anzusehen und wieder einmal habe ich kein Gerät mit genommen. Warum?

Ich tue mich schwer mit der Entscheidungsfindung und tigere des öfteren um so ein Spielzeug herum.

Da ich zur Zeit Supporter für Berrymotion.net bin und auch ab und an einen Text für die BBUGKS beisteuern möchte käme mir ein Tablet mit Tastatur zur Zeit doch ganz recht. Diese kompakten Geräte kann man gut im Rucksack mit nehmen und als MediaPlayer nutzen, von unterwegs ins Forum gehen oder komfortabeler schreiben, als mit einem "kleinen" Smartphone. Ein Notebook ist zwar auch transportabel aber auch größer und schwerer.

Im Endeffekt hat man drei Typen zur Auswahl:

1. Netbooks / Sub Notebooks:

Solche Geräte sind um schon für um die 200€ zu haben. Es sind halt abgespeckte Notebooks in einem kleineren Format.

2. Tablets:

Reine Tablets haben ja keine mechanische Tastatur. Einige - die auch als 2-in-1-Geräte bezeichnet werden - haben eine Abdeckung für das Display (im geschlossenen Zustand), die angedockt als Tastatur dient. Ein eigentliches 2-in-1-Gerät sind diese für mich jedoch nicht.

3. Convertibles:

Notebooks ... äh ... Netbooks ... äh ... Tablets mit einer fest angebauten - also nicht abnehmbaren - Tastatur, die jedoch komplett nach hinten umgeklappt werden kann.

So... was darf es nun für mich sein. Beim Netbook / Sub Notebook stört mich die normal klappbare Tastatur.

Tablets mit andockbarer Tastatur fallen für mich auch raus. Wenn ich das Gerät unterwegs aus dem Rucksack hole, möchte ich nicht erst das Cover, bzw. die Tastatur an- oder abfummeln und wieder in den Rucksack stecken müssen. 

Eine andere Möglichkeit wäre ein "normales" Tablet mit Bluetooth und eine externe Tastatur. Aber zu einer externen Tastatur komme ich  etwas später noch ;-)

Ein Convertible wäre das Richtige. Gerät raus aus dem Rucksack, aufklappen und schreiben oder die Tastatur umklappen und ein Tablet in der Hand halten. Umgekehrt genau so einfach: Umklappen und rein in den Rucksack.

Leider sind die Preise der Convertibles, die mir zusagen jenseits von Gut und Böse. Da ich das Gerät ja auch in meinem Rucksack mit mir herum tragen möchte, sollte es natürlich auch keine 1.000,00 € plus kosten. Das Gerät soll schließlich nicht mein Notebook ersetzen, sondern mich nur "Outdoor" unterstützen und nützen. Dazu kommt noch, dass einige Modelle, die mir zusagen und ich auf den Herstellerseiten gefunden habe, gar nicht mehr lieferbar sind. War ja klar :-P

Auf die Betriebssysteme Windows und Android gehe ich hier erst gar nicht ein. Außer: Generell scheinen mir Windows-Geräte teurer zu sein und ein Android Tablet ... naja... ich würde Windows vorziehen und Äpfel fallen nicht nur vom Baum, sondern auch aus meinem Raster raus.

OK, lange Rede kurzer Sinn: Ich habe den Gedanken an ein neues Gerät (erst einmal) verworfen. Tja, Pech für Euch. Nun habt ihr bisher umsonst gelesen ;-) Vielleicht auch nicht.

Mir ist die Idee gekommen, einfach mein DTEK50 via Bluetooth mit einer Tastatur zu verbinden. Das SmartPhone habe ich ja eh immer dabei.

Natürlich kann man auch auf der Software-Tastatur längere Texte verfassen und in meinem Beitrag "Mein langer Weg zu BlackDroid" schrieb ich ja, dass ich das DTEK50 u. a. gewählt habe, weil ich eine Hardware-Tastatur für mich nicht mehr zwingend für erforderlich halte.

Nichtsdestotrotz hat dieser Text bis hier her (x) 548 Wörter, bzw. 3.371 Zeichen. Das lässt sich auf einer normalen mechanischen Tastatur allemal schneller schreiben als auf einer Software-Tastatur. Zumindest, wenn man 10-Finger blind schreiben kann ;-)

Deshalb habe ich mir eine faltbare Bluetooth-Tastatur mit integriertem Touchpad bestellt.

Diese Tastatur funktioniert nicht mit jedem Bluetooth 4 SmartPhone, dass muss ich halt ausprobieren...

... aber darüber schreibe ich ein anderes mal :-D