Artikel mit Tag blackberry os

Doch weitere Unterstützung von BB10 und BBOS

Gestern hat BlackBerry auf dem eigenen Inside BlackBerry Blog mitgeteilt, dass die Unterstützung von BB10- und BBOS-Geräten nun doch über den 31. Dezember 2019 hinaus fortgesetzt wird und "weiterhin kritische Infrastrukturen und Dienste für BB10 sowie den Netzwerkzugriff für BBOS-Geräte unterstützt werden" .

Des Weiteren wurde mitgeteilt, dass ab dem 01. August 2019 zwei Dienste auf Telefonen mit diesen OS nicht mehr verfügbar sind - "Twitter" und der Third-Party Cloudservice "Full Assistence" für den BlackBerry Assistent.

Nachfolgend der Blog Artikel im Original:

We manufactured our last BB10 and BBOS devices in 2015 and, as the world has seen, our efforts are now growing and evolving as a cybersecurity and software company. In 2017, however, we promised our customers at least two further years of support for BB10 and at least two years of BlackBerry network access for BBOS devices. Today, we can proudly say that we are extending that commitment and will continue to support critical infrastructure and services for BB10 as well as network access for BBOS devices beyond the end of 2019.

It is a testament to the durability of our designs and brand loyalty that there are still millions of people actively using BB10 and BBOS devices—some of which are more than 10 years old.

However, beginning Thursday, August 1, two services on these phones will no longer be accessible to consumers as a result of decisions taken by our third-party partners.

First, Twitter has requested that BlackBerry remove the BBOS and BB10 Twitter apps from BlackBerry World as they are shutting down services that enable these apps to function. Users will no longer be able to download the BBOS and BB10 Twitter apps. For those that wish to continue using the social media platform, they can download alternative apps outside of BBOS or BB10 or use their device’s web browser to access the site.

Second, the third-party cloud service that supports the “Full Assistance” functionality in BlackBerry Assistant will also be turned off. Our partnership with the third-party provider that supports “Full Assistance” has ended and they have chosen not to renew it. BlackBerry Assistant will continue to be available, albeit in a more limited function. Users will still be able to make calls, open apps, play music and search their device.

We want to thank our loyal BBOS and BB10 users and appreciate the ongoing support. 

Ich gebe zu, dass ich nicht weiß, was ich von dieser Mitteilung halten soll.

Zum einen überlege ich, wie sich die "loyalen BBOS und BB10 User" gerade fühlen müssen, deren Support für ihre Geräte in 2017 abgekündigt wurde und sich deshalb vielleicht neue Geräte gekauft oder im Rahmen von Vertragsverlängerungen zugelegt haben.

Zum anderen Frage ich mich, was diese Ankündigung für einen Hintergrund haben könnte? Von neuen Geräten seitens BlackBerry Mobile oder deren Lizenzpartnern, sofern es diese noch gibt, hört und liest man nichts.

In den letzten Monaten gehandelte Nachfolger des BlackBerry Motion oder BlackBerry KEY2 sind von der Bildfläche verschwunden, Benchmark-Tests oder Zertifizierungen dieser Geräte im weltweiten Netz nicht zu finden. 

Auf direkte Anfragen per Mail bekommt man keine Antwort und Mitarbeiter "von früher" scheinen nicht mehr bei BlackBerry Mobile / TCL beschäftigt zu sein.

Stellt BlackBerry Mobile still und heimlich die Gerätesparte ein und lässt BlackBerry deshalb "großzügigerweise" die alten Geräte am Netz, um zumindest etwas vorweisen zu können? 

Denkt BlackBerry ernsthaft, dass die letzten Verbliebenen der BlackBerry-Community nun laut Hurra schreien, ihre Bold, Classic oder Passport wieder aus den Schubladen holen und reaktivieren und über diese Wunderwerke der Technik schwärmen und nicht zu anderen Herstellern abwandern, die vielleicht auch noch in den nächsten Monaten Geräte mit physischen Tastaturen herausbringen werden?

Ich bin der festen Überzeugung, das BlackBerry und BlackBerry Mobile mit ihrer Art der Kommunikation und strategischen Ausrichtung auch die letzten loyalen BlackBerry-Anhänger verschrecken wird.

Wie ist eure Meinung? Lasst uns diese doch bitte in den Kommentaren wissen. 

(Quelle: Inside BlackBerry Blog)

Supportende von WhatsApp zum 31.12.2017 für BlackBerry OS und BlackBerry 10

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung seitens WhatsApp, die Anwendung für BlackBerry OS und BlackBerry 10 zum 31.12.2017 vollständig einzustellen, wird laut der aktuellen WhatsApp FAQ-Seite nun lediglich der Support für die vorgenannten Betriebssysteme eingestellt.

Dies bedeutet, dass WhatsApp weiterhin auf Geräten mit BlackBerry OS und BlackBerry 10 funktionieren wird.

Es werden allerdings die Hinweise gegeben, dass

-keine neuen Accounts mehr erstellt werden können (z.B. bei Änderung der Telefonnummer)

-keine bestehenden Accounts erneut authentifiziert werden können

-keine neuen Funktionen oder Updates mehr zur Verfügung gestellt werden

-Funktionen jederzeit eingestellt werden können

Von daher kann WhatsApp vorerst wie gewohnt genutzt werden, mit Einschränkungen in der Zukunft solltet ihr aber rechnen.

(Quelle: faq.whatsapp.com/de)

Ankündigung: End of Life für BB10 und BBOS sowie weiterer Dienste

Auf dem Inside BlackBerry Blog wurde das EOL für BB10 und BBOS angekündigt - zum 31.12.2019 wird der Support eingestellt.

Zusammen mit BlackBerry Mobile will BlackBerry ein Trade-Up-Programm ankündigen. Über dieses Programm können die Nutzer dann mit Rabatten zu einem BlackBerry Motion oder BlackBerry KEYone wechseln.

Auf dem Blog wurde zudem das EOL verschiedener Dienste bekannt gegeben:

BlackBerry World App Store (31.12.2019)

BlackBerry Travel (Februar 2018)

BlackBerry PlayBook Video Calling Service (März 2018)

(Quelle: blogs.blackberry.com)

Fristverlängerung der Nutzung von WhatsApp bis 30.06.2017

Wie wir heute Morgen bereits auf unseren sozialen Medien berichteten, gibt es positive Nachrichten für die Nutzer von WhatsApp unter BlackBerry OS und BlackBerry 10!

Blicken wir kurz zurück:

Im Februar 2016 wurde auf dem Blog von WhatsApp mitgeteilt, dass neben einigen anderen Betriebssystemen auch das BlackBerry OS (OS 7.1 und älter) sowie BlackBerry 10 nach dem 31.12.2016 nicht weiter unterstützt werden. 

Das warf natürlich Fragen bei den BlackBerry-Nutzern der o.g. Systeme bezüglich der weiteren Nutzung des beliebten und verbreiteten Messengers auf:

Muss ich jetzt auf Android oder iOS umsteigen, kann ich meine bislang genutzte WhatsApp-Version irgendwie weiter benutzen, reicht die Installation von der Android Version des Messengers aus, was war das nochmal mit WA Fixer?

Jetzt zum Jahresende machten sich natürlich immer mehr Nutzer Gedanken, wie sie mit der angekündigten Einstellung von WhatsApp umgehen sollen.  

Doch heute Morgen dann die frohe Kunde: WhatsApp kann bis zum 30.06.2017 weiter genutzt werden! 

Dies geht aus den aktualisierten FAQs von WhatsApp hervor.

Somit bleibt etwas Spielraum bis zur Entscheidungsfindung für euch!

In diesem Zusammenhang noch der Hinweis auf ein seit heute zur Verfügung stehendes Update von WhatsApp in der BlackBerry World! 

(Quelle: whatsapp.com, BlackBerry World)