Artikel mit Tag blackberry

Emojis auf einer BlackBerry-Tastatur vorhersagen lassen

Vor kurzem bin ich auf Twitter über einen Artikel gestolpert, der die Vorhersage von Emojis auf den Tastaturen von BlackBerry-Geräten zum Inhalt hatte. 

Das ganze kam mir sehr bekannt vor und ich habe seitdem überlegt, woher ich diese Funktion bereits kannte, da ich diese selber nicht aktiv nutze.

Gestern hatte ich dann einmal Zeit, der Sache nachzugehen. Und siehe da, bereits im Mai 2016 hatten wir im Rahmen unseres damaligen Wochenrückblicks einen Hinweis auf diese Vorhersagen von Emojis gegeben.

Das ganze funktioniert wie folgt und neben den Geräten mit physischer Tastatur (u.a. KEYone, KEY2) auch auf den Geräten mit virtueller Tastatur, wie z.B. dem BlackBerry Motion:

-Einstellungen

-System

-Tastatureinstellungen

-BlackBerry-Tastatur

-Vorhersage und Korrektur

-Emojis vorhersagen

Stellt ihr dort den Schalter auf grün, also ein, dann werden euch Emojis als mögliche Vorhersagen unter den Wortvorschlägen angezeigt.

Ich könnt dann beim Tippen auswählen, ob das Wort oder alternativ ein Emoji im Text stehen soll .

Wie das dann in der Praxis aussehen kann, seht ihr auf dem Bild am Anfang meines Beitrags .;-)

Amazon kündigt BlackBerry als Partner für Alexa for Business an

Amazon hat BlackBerry als Partner für Alexa for Business für Drittanbieter-Gerätehersteller angekündigt:

Im letzten Herbst kündigte Amazon Web Services (AWS) Alexa for Business an und gab Unternehmen die Möglichkeit, Alexa in ihrer Organisation einzuführen und benutzerdefinierte und skalierbare Spracherfahrungen zu erstellen. Seit dieser Einführung haben Unternehmen wie Express Trucking, Fender und Propel Insurance Alexa for Business eingesetzt, um Amazon Echo-Geräte in Besprechungsräumen, Arbeitsbereichen und anderen gemeinsam genutzten Umgebungen zu integrieren, sodass Mitarbeiter mit dieser Technologie bei der Arbeit nur mit ihrer Stimme interagieren können. Wir haben es einfach gemacht, ein Amazon Echo mit vorhandener Büroausstattung zu koppeln, aber wir haben auch von vielen Organisationen gehört, dass Alexa in ihre vorhandenen Geräte integriert werden sollte, um die Menge an Technologie zu minimieren, die sie verwalten und überwachen müssen.

Heute freuen wir uns bekannt zu geben, dass Gerätehersteller, die mit dem Alexa Voice Service (AVS) arbeiten, jetzt vollständig integrierte Lösungen erstellen können, so dass ihre Produkte bei Alexa for Business registriert und als gemeinsam genutzte Geräte in Organisationen verwaltet werden können. Alexa for Business-Kunden werden in Kürze in der Lage sein, unterstützte Produkte mit integrierter Alexa zentral zu verwalten und bereitzustellen - unabhängig davon, ob sie von Amazon oder Drittanbieter-Geräteherstellern erstellt werden.

Mit einer einfachen Erweiterung des AVS Device SDK können Gerätehersteller Alexa for Business nutzen, um die Leistungsfähigkeit von Sprache in Unternehmen zu bringen. Zusammen ermöglichen die Lösungen Folgendes: (1) Bereitstellung von Geräten von Drittanbietern in gemeinsam genutzten Räumen wie Konferenzräumen, Hotel- und Wohnheimen, Lobbys, Küchen, Pausenräumen und Kopierräumen, (2) Gerätemanagement als Teil des Geräts den vorhandenen Managementfluss der Hersteller, wie z. B. Raumbenennung, Gerätezustandsüberwachung und Standorteinstellung und (3) Skill-Management, z. B. öffentliche und private Skill-Zuweisung für gemeinsam genutzte Geräte, ohne der Öffentlichkeit Alexa Skills Store zu veröffentlichen.

"Kunden lieben die Verwendung von Alexa auf Echo-Geräten, um Besprechungsraumerfahrungen zu vereinfachen und haben uns gebeten, dieselben Erfahrungen mit ihren vorhandenen Geräten zu ermöglichen", sagte Collin Davis, GM, Alexa for Business. "Wir freuen uns, mit Geräteherstellern zusammenzuarbeiten die Leistungsfähigkeit von Alexa für unsere Kunden durch die Geräte, die sie bereits im Büro nutzen. Kunden erhalten alle Vorteile von Alexa for Business, ohne dass sie neue Hardware installieren müssen. "

"Die Fähigkeit, integrierte Alexa-Produkte für das Unternehmen zu erstellen, stellt eine bedeutende Chance für Gerätehersteller dar", fügte Pete Thompson, Vice President des Alexa Voice Service, hinzu. "Mit einer einfachen Erweiterung des AVS Device SDK können Gerätehersteller die wachsende Nachfrage nach Sprachdiensten in Unternehmen erfüllen und neue sprachbasierte Lösungen bereitstellen, die Aufgaben vereinfachen und die Produktivität steigern."

Wir arbeiten mit bekannten Marken wie Plantronics, iHome und BlackBerry zusammen und bieten Lösungsanbietern wie Linkplay und Extron an, den Unternehmen erfreuliche und produktive Alexa-Erlebnisse zu bieten.

(Quelle, auch Bild: developer.amazon.com)

Punkt. MP02 kann vorbestellt werden

Vor kurzem haben wir über die Ankündigung des 4G Mobiltelefons Punkt. MP02 mit integrierten Softwarekomponenten von BlackBerry zur Gewährleistung der Sicherheit berichtet.

Ab heute könnt ihr das Punkt. MP02 für 329,00 EUR vorbestellen. Das Mobiltelefon enthält die Sicherheit vom Marktführer, denn eine von BlackBerry gesteuerte Workstation bietet durch BlackBerry Secure zusätzliche Sicherheit.

Das ist eine Weltneuheit, denn außer bei Telefonen der Marke BlackBerry gab es dies bei noch keinem Mobiltelefon.

Vorbestellte Telefone werden, solange der Vorrat reicht, mit einem kostenlosen Lamy-Stift von Jasper Morrison geliefert.  Zu erhalten sind die Geräte dann ab Mitte November.

Übersicht MP02

Vollständige Produktspezifikationen

Vorbestellen

(Quelle, auch Bild: punkt.ch, Punkt. Newsletter)

Vorstellung Punkt. MP02 am 17. September 2018

Bereits im März 2018 haben wir über den Lizenzvertrag zwischen BlackBerry und Punkt. berichtet. 

Punkt. hat ihren Sitz in der Schweiz und wurde 2008 von Petter Neby gegründet. Seine Idee war, frischen Wind auf den Elektronikmarkt zu bringen, und zwar durch die Herstellung ausgezeichneter, zeitlos-attraktiver und zweckmäßiger Produkte, die den Nutzer beim Gebrauch weder ablenken noch allzu viel Mühe abverlangen.

Mit dem MP02 wird nun am 17. September 2018 im Rahmen des Londoner Design Festival das erste Produkt mit integrierten Softwarekomponenten von BlackBerry zur Gewährleistung der Sicherheit vorgestellt. 

Das Punkt. MP02 ist ein Mobiltelefon im Retro-Look der Nullerjahre mit 4G LTE-Technologie. Die Kernfunktion des Gerätes ist die Telefonie, das MP02 funktioniert aber auch als Internet-Hotspot, d.h. man kann Websites ansehen und E-Mails schreiben oder aber auch ein Tablet oder Laptop anschließen.

Weitere Informationen bietet euch die Produktseite, wo ihr euch auch für einen Newsletter anmelden könnt, um keine Info zu verpassen. Als Dankeschön für die Anmeldung zum Newsletter gibt es einen 10% Angebotscode für euren ersten Einkauf.

(Quelle, auch Bild: punkt.ch)

Optiemus: Neue BlackBerry-Modelle und Zubehör

Blicken wir ein paar Jahre zurück:

BlackBerry brachte regelmäßig neue Smartphone-Serien wie Bold oder Curve heraus. Dazu gab es für einen Smartphone-Hersteller außergewöhnliches Zubehör wie den BlackBerry Presenter oder das BlackBerry Stereo Music Gateway. Unvergessen sind auch die edlen Ladeschalen, die man für die verschiedenen Geräte erwerben konnte.

Der BlackBerry Lizenznehmer für den indischen Markt, Optiemus, scheint diese Strategie nun wieder aufzugreifen.

Bereits am Mittwoch wurde von Evan Blass via Twitter auf ein Zubehör mit dem BlackBerry-Logo von Optiemus hingewiesen. Um was es sich genau handelt, wurde nicht genannt. Allerdings liegt bei der BlackBerry Community eine kabellose Ladeschale für das BlackBerry Ghost als Tipp vorne.

Am Donnerstag gab Hardip Singh, Executive Director bei Optiemus gegenüber Digit bekannt, dass in diesem Quartal zwei BlackBerry-Modelle erscheinen werden. Diese Aussage spricht für das BlackBerry Ghost und Ghost Pro. Zudem sind für die nächsten Quartale weitere Geräte mit dem Beeren-Logo in Planung.

"We are going to come out with a whole range of models starting with two this quarter. And during the year, we have more models planned out in the coming quarters. We have a strong pipeline of models which we will be bringing in and they will be at various price points," so Singh.

Bleiben wir gespannt, was für Geräte und Zubehör in der Zukunft von Optiemus veröffentlicht werden und hoffen, dass die Strategie erfolgreich wird und wir auch irgendwann für Deutschland über solche Planungen berichten können!

(Quelle: twitter, digit.in)

BlackBerry Athena: Sehen wir hier den KEYone-Nachfolger?

Heute wurde via Twitter auf Bilder eines möglichen KEYone-Nachfolgers hingewiesen.

Die geleakten Bilder stammen von Slashleaks und ähneln schon sehr der KEYone Black Edition.

Wie beim BlackBerry Motion ist die Powertaste bei diesem gerenderten Bildern auf die rechte Seite des Gerätes gewandert.

Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera zu erkennen.

(Quelle: slashleaks.com)

Erscheint auch ein BlackBerry Ghost Pro?

Vor gut drei Wochen fragte ich: Sehen wir hier das BlackBerry Ghost?

Anlass war ein Tweet von Evan Blass, der bekanntermaßen immer gut informiert ist, was das Erscheinen von neuen Smartphones betrifft. 

Wie es aussieht, wird auf dem indischen Markt neben dem BlackBerry Ghost auch ein BlackBerry Ghost Pro erscheinen!

Diese Information vemeldete Blass heute ebenfalls via Twitter:

Von den vermeintlichen Spezifikationen des Device wurde nichts weiter bekannt. Sobald es dazu Informationen gibt, könnt ihr diese hier auf dem Blog nachlesen.

(Quelle: Twitter)

Start der BlackBerry Smartphone Fan League

Heute ist für Teilnehmer aus den USA, Kanada und Großbritannien die BlackBerry Smartphone Fan League gestartet.

BlackBerry Fans aus diesen Ländern haben die Möglichkeit, durch das Teilen von Social Media Inhalten mit BlackBerry Mobile-Bezug auf ihren eigenen sozialen Netzwerken Punkte zu sammeln und Preise zu gewinnen.

"Launching the BlackBerry Smartphone Fan League is our way of better engaging with our customers, rewarding their loyalty and passion for BlackBerry smartphones, but also giving them a voice that will shape the future of BlackBerry smartphones from TCL Communication," so Alain Lejeune, Global General Manager for TCL Communication's BlackBerry Mobile Division.

Leider steht die BlackBerry Smartphone Fan League den deutschen BlackBerry-Fans aktuell nicht zur Verfügung. Sollte sich dies ändern, so werden wir euch an dieser Stelle selbstverständlich darüber informieren.

Wer vorab aber schon einmal weitere Informationen zur Aktion erhalten möchte, sollte sich auf der eigens kreierten Website zur Fan League umsehen. Dort findet ihr die Teilnahmebedingungen sowie u.a. Infos zum Ablauf und den Gewinnen.

(Quelle, auch Bild: crackberry.com, blackberrymobile.socialtoaster.com)

BlackBerry verlängert Vertrag mit John Chen bis 2023

Der Aufsichtsrat von BlackBerry hat den Vertrag mit CEO John Chen bis 2023 verlängert. 

Chen hat im November 2013 die Nachfolge von Thorsten Heins angetreten und seitdem u.a. die Hardwaresparte aufgegeben und in einem Turnaround BlackBerry in ein Softwareunternehmen umgewandelt.

Details zur Vertragsverlängerung enthält die offizielle Pressemitteilung des Unternehmens.

(Quelle, auch Bild: BlackBerry)

BlackBerry geht Lizenzvertrag mit der Firma Punkt. ein

BlackBerry ist mit der Firma Punkt. einen weiteren Lizenzvertrag eingegangen. 

Punkt. hat ihren Sitz in der Schweiz und wurde 2008 von Petter Neby gegründet. Seine Idee war, frischen Wind auf den Elektronikmarkt zu bringen, und zwar durch die Herstellung ausgezeichneter, zeitlos-attraktiver und zweckmäßiger Produkte, die den Nutzer beim Gebrauch weder ablenken noch allzu viel Mühe abverlangen.

Von Anfang an war der bekannte britische Designer Jasper Morrison als Art Director für die Gestaltung der Produkte verantwortlich.

Als Firmenname wurde das deutsche Wort „Punkt“ ausgewählt, um zu zeigen, dass das Produkt für Einfachheit, Klarheit und Zweckmäßigkeit steht.

Mit der neuen Vereinbarung werden zukünftig einige Punkt. Produkte unter dem BlackBerry Secure Label vermarktet und Software und Anwendungen von BlackBerry verwenden. 

Nachfolgend die offizielle Pressemitteilung zum Lizenzvertrag:

BlackBerry Securing IoT Devices in New Licensing Deal with Swiss Consumer Electronics Maker Punkt

Mar 7, 2018

WATERLOO, Ontario, March 07, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- BlackBerry Limited (NYSE:BB) (TSX:BB) today announced it has signed a technology and brand licensing deal for “BlackBerry Secure” with Swiss consumer electronics maker, Punkt Tronics AG. The new agreement enables Punkt to bring to market a range of highly-secure products which will embed BlackBerry cybersecurity technology, be certified as BlackBerry Secure, and be shipped ready to safely and securely connect to home and enterprise networks.

“If 2017 has taught us anything it is that every device needs to be secured because any vulnerability will be found and exploited,” said Alex Thurber, SVP and GM of Mobility Solutions, BlackBerry. “With cybersecurity becoming a concern for every household and enterprise, savvy manufacturers like Punkt are recognizing the value of protecting the integrity of their innovations and the resonance our brand has with consumers who are increasingly anxious about the security of the products they choose to bring into their homes and lives.”

“At Punkt we’re focused on using technology to help us adopt good habits for less distracted lives, and we do this with carefully designed and elegantly crafted products,” said Petter Neby, CEO and Founder, Punkt. “By incorporating BlackBerry’s security technology into our premium products, we can now offer customers the highest level of security, without compromising on the simple, modern design they love.”

BlackBerry Secure is the most secure and comprehensive platform to connect people, devices, processes and systems. A BlackBerry Secure license provides product manufacturers with a deeply embedded security solution that comprises BlackBerry's proprietary software and applications. Products built with components from the BlackBerry Secure software platform will have best-in-class security that helps safeguard end-user privacy and protects enterprises from attackers looking to exploit device vulnerabilities.

For more information about how a BlackBerry Secure license can bring world class security to the products you offer, contact bbsecure@blackberry.com.

About BlackBerry
BlackBerry is a cybersecurity software and services company dedicated to securing the Enterprise of Things. Based in Waterloo, Ontario, the company was founded in 1984 and operates in North America, Europe, Asia, Australia, Middle East, Latin America and Africa. The Company trades under the ticker symbols "BB" on the Toronto Stock Exchange and "BB" on the New York Stock Exchange. For more information, visit www.BlackBerry.com.

About Punkt
Headquartered in Switzerland, Punkt. was established by Petter Neby in 2008 with the idea of bringing a breath of fresh air into the consumer electronics market with outstanding, timeless products designed to do their job, without intruding on their owner's time and attention. From the very beginning, renowned British industrial designer Jasper Morrison was on board as the company’s art director.  The name Punkt. is taken from the German word for ‘point’ or ‘full stop/period’, and was chosen to symbolise the way the company’s products are built around simplicity, clarity and focus. Punkt. launched its debut product, the DP 01 cordless phone, in January 2011 at Maison et Objet in Paris. Since then, the company has continued to develop stylish, carefully designed and elegantly crafted electronics products aimed at people who want to be in charge of the technology they buy, and who understand the importance of subtle beauty in everyday life. The Punkt. product range includes a simple mobile phone, a cordless landline telephone, an alarm clock, a mains extension cable and a multiport USB desktop charger.

(Quellen, auch Bild: punkt.ch, blackberry)